Mitglied des REGINA e.V.:

Ericsson treibt die digitale Vernetzung der Gesellschaft maßgeblich voran. Unsere langfristige Partnerschaft mit den führenden Netzbetreibern der Welt sorgt dafür, dass Menschen, Unternehmen und Gesellschaft ihr Potential auf einer nachhaltigen Grundlage entfalten können.

Das Unternehmen ist ein weltweit führender Anbieter von Kommunikationstechnologien, Software und Dienstleistungen - insbesondere rund um die Bereiche Mobilität, Breitband und Cloud-Lösungen. Heute werden 40 Prozent des weltweiten Mobilfunkverkehrs über Netztechnik von Ericsson abgewickelt. Wir unterstützen Netzwerke, die mehr als 2,5 Milliarden Teilnehmer weltweit versorgen.

Wir beschäftigen über 110.000 Mitarbeiter, arbeiten mit Kunden in 180 Ländern zusammen und verbinden weltweite Präsenz mit Führerschaft bei Technologie und Dienstleistungen. Unsere Investitionen in Forschung und Entwicklung gewährleisten, dass unsere Kunden führende Positionen im Markt einnehmen können.

Forschung und Entwicklung im Ericsson Eurolab: Was 1990 in Herzogenrath/Aachen als Keimzelle einer Technologieschmiede begann, ist mittlerweile zum innovativen Kompetenzzentrum für die vernetzte Gesellschaft herangewachsen. Ericsson Eurolab ist ein strategisch bedeutender Eckpfeiler für die internationale Forschungs- und Entwicklungsorganisation von Ericsson. In der Technologieregion Aachen in eurostrategischer Lage arbeiten etwa 550 Mitarbeiter an neuen Ideen für die Telekommunikation von morgen.

Im ständigen Dialog mit unseren Kunden wird hier für den Weltmarkt Software für Kommunikationsnetze und Router im Bereich der mobilen und Festnetzkommunikation entwickelt, an der Integration und Verifizierung von Kernnetzwerkelementen gearbeitet, zuverlässige Lösungen für den Einsatz von Cloud Technologien in unternehmenskritischen Bereichen erarbeitet und im Bereich mobiler Kommunikation geforscht.

Unsere Ingenieurinnen und Ingenieure waren nicht nur maßgeblich an der Erarbeitung der GSM und UMTS Standards für den Mobilfunk beteiligt, sondern arbeiten auch im Verbund mit anderen internationalen Ericsson-Forschungszentren an der Weiterentwicklung des Mobilfunkstandards LTE zur Erzielung der Vision einer globalen vernetzten Gesellschaft.

Zurück