Management-Treffen

Hier sehen Sie alle Termine im Überblick:

09.06.2015 Dienstag, ab 17:00h

Mesa - Petascale Data Warehousing

Ort: Hörsaal AH IV, Informatik-Zentrum, Ahornstr. 55, Aachen

Referent: Dr. Christof Leng, derzeit Site Reliability Engineer, Google Ireland Ltd

Mesa ist ein extrem skalierbares Data Warehouse, das Statistiken über Werbekampagnen aus Googles Werbegeschäft speichert und damit vermutlich eines der weltweit größten kommerziellen Data Warehouses überhaupt sein dürfte. Mesa wurde speziell entwickelt, um eine komplexe Menge an Nutzer- und Systemanforderungen zu erfüllen, u.a. nahezu Echtzeit-Datenerfassung und -Abfrage sowie hohe Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit, Fehlertoleranz und Skalierbarkeit für große Datenmengen und Abfrageraten.

Organisiert von der Gesellschaft für Informatik (GI) / Regionalgruppe Informatik Aachen (RIA) !

10.06.2015 Mittwoch, ab 18:00h

Vortrag: Prof. Graffi: "Sichere digitale Kommunkikation im Zeitalter der Totalüberwachung"

Ort: Informatik-Zentrum, Ahornstr. 55, Aachen, Gebäude E3, Seminarraum 9222

Abstract:
Digitale soziale Netzwerke und Echtzeitkommunikationsdienste haben in den vergangenen Jahren enormes Interesse erfahren. Facebook als größtes dieser Netzwerke verbindet Milliarden von Menschen und unterstützt sie im Austausch im Privaten und z.T. auch im Beruflichen. Während des Arabischen Frühlings wurden Facebook und ähnliche Netzwerke als Hauptkommunikationsmittel genutzt, um die Aktivisten zu vernetzen, um Visibilität zu schaffen und um eine reichhaltige Kommunikation zu ermöglichen.

Vielerorts fehlt aber das Bewusstsin, wie weit die Überwachung dieses Kommunikations­mittels möglich ist und tatsächlich auch durchgeführt wird. Durch die Veröffentlichungen von Edward Snowden wurde aufgedeckt, dass ein Großteil der Kommunikationsdienste im Internet überwacht wird. Sichere Alternativen, die die Privatsphäre der Beteiligten schützen, sind aber nicht nur im Arabischen Raum, sondern auch darüber hinaus z.T. lebenswichtig.

In diesem Vortrag präsentieren wir solche sicheren, dezentralen Alternativen und zeigen,  welche Möglichkeiten man zur sicheren Kommunikation selbst unter Totalüberwachung und sogar bei eingeschränkter Internetinfrastruktur hat. Insbesondere stellen wir unsere Lösungen aus der Peer-to-Peer-Forschung und aus der Forschung zu opportunistischen Netzwerken vor. Unser Rahmenwerk für vollständig dezentrale, sichere Kommunikation und Datenhaltung nennt sich LibreSocial und ist eine Software, die es ermöglicht, soziale Netzwerke mit minimalen Kosten sicher und unüberwachbar zu betreiben. Neuste Dienste wie Audio-Video-Chats und Groupware, aber auch bekannte Dienste wie Statusnachrichten, Fotoalben und Emails werden in der sozialen Software vereint. Ob im globalen Betrieb oder im Einsatz in Unternehmen: Datenschutz und kontrollierte Qualität sind gewährleistet.

Ferner zeigen wir Möglichkeiten auf, wie Smartphones durch lokale, sichere Vernetzung in die Lage versetzt werden können, Nachrichtenkommunikation und Datenhaltung sogar ohne verfügbare Internetanbindung anbieten zu können.

12.06.2015 Freitag, ab 09:00 - 17:00h

APOLLO-13 Simulation

APOLLO 13 – AN ITSM CASE EXPERIENCE™ ist ein Serious Game, bei dem die Teilnehmer die (Miss)Erfolgsgeschichte der schicksalsträchtigen Apollo 13 Mondmission durchleben. Begleitet von Prof. Dr. Martin R. Wolf und seinem Team schicken Sie, als Mission Control Center, die Besatzung der Apollo-Rakete auf die lange Reise zum Mond und hoffentlich zurück zur Erde. Bereiten Sie sich darauf vor, dass jedes Teammitglied voll gefordert sein wird und nur durch gute Koordination und effektives Management die Astronauten erfolgreich zur Erde zurück gebracht werden können. Illustriert wird die Simulation durch eine Beamer-Projektion mit aktuellen Missionsinformationen für das echte Mission Control Center-Feeling.

Die Veranstaltung ist für 6 Studenten und 6 Industrievertreter vorgesehen.

Jetzt anmelden!

 

Nähere Informationen finden Sie hier:

http://www.itom.ac/beratung/simulieren/open-apollo

02.09.2015 Mittwoch, ab 17:00h

Industrie 4.0

Ort: RWTH Aachen, Informatikzentrum, Ahornstr. 55, Aachen, Aula II

Referenten und Abstracts:

 

  • Prof. Gausemeier, Heinz-Nixdorf-Institut der Universität Paderborn und Sprecher des BMBF-Spitzenclusters „it’s OWL“

Die 4. Industrielle Revolution gestalten – Ergebnisse und Perspektiven aus dem Spitzencluster it´s OWL
Mehr denn je prägt die Informations- und Kommunikationstechnik (IKT) den Maschinenbau und verwandte Branchen. Es zeichnen sich Erzeugnisse und Produktionsprozesse mit einer inhärenten Teilintelligenz ab. Im Rahmen des BMBF-Spitzenclusters „Intelligente Technische Systeme Ostwestfalen-Lippe (it´s OWL)“ erarbeiten Unternehmen und Hochschulen in enger Zusammenarbeit Produkte und Produktionssysteme für die Märkte von morgen, in 46 Projekten mit einem Projektvolumen von 100 Mio. €. Beispiele sind adaptive Frontscheinwerfer, eine Cloud-Anwendung zur Optimierung von Fertigungsplanung und Fertigungssteuerung sowie eine hochautomatisierte selbstoptimierende Großwäscherei.

 

  • Prof. Kowalewski, Lehrstuhl Informatik 11 der RWTH, Sprecher des VDI/VDE-GMA-Fachausschusses „Cyber Physical Systems“

Beispielanlagen und die sich daraus ergebenden Forschungsbedarfe
Für die Begriffe "Industrie 4.0" und "Cyber-physical Systems" existiert bis heute kein einheitliches Verständnis. Was für den Einen nur die Anwendung von Internet-Technologie zur Vernetzung von Automatisierungsgeräten bedeutet, ist für den Anderen die Vision einer unternehmensübergreifenden autonomen Produktionssteuerung. Der GMA-Ausschuss 7.20 hat daher zur Klärung drei Beispielanlagen analysiert, in denen heute schon entsprechende Ansätze ausprobiert werden. Anhand dieser Beispiele wurde konkretisiert, was eine Industrie-4.0Umsetzung von einer herkömmlichen Automatisierung unterscheidet und welche Forschungsfragen zu beantworten sind, um diese Techniken sicher und effizient in die Praxis zu bringen.

 

 

Mehr Informationen gibt es hier.

15.09.2015 Dienstag, ab 18:00h

Business Yoga

Yoga-Lehrerin: Ines Bettin

Lütticher Str. 10
52064 Aachen

16.09.2015 Mittwoch, ab 18:00h

Moderne Assessmentverfahren und was unsere Sprache über uns verrät

Ort: RWTH Aachen, Informatikzentrum, E3, Ahornstraße 55, 52074 Aachen

Referenten: Dr. D. Gratzel, PSYWARE GmbH, Prof. S. Etzel, pro facts assessment & training

12.12.2015 Samstag

Vorweihnachtliches Management-Treffen

Weihnachtsbaumschlagen

Schlagen Sie Ihren Weihnachtsbaum in netter Gesellschaft selbst! Lächelnd

Ort: Aachen Sief
Uhrzeit: 14:00

13.01.2016 Mittwoch, ab 18:00h

Interaktive Managementsysteme auf Wiki-Basis

Ort: Informatikzentrum der RWTH Aachen, Ahornstraße 55, Gebäude E3, 2. Etage

Referenten:
Alexander Stoffers, Modell Aachen GmbH
Frank Meiners, DSA Daten- und Systemtechnik GmbH

 

27.01.2016 Mittwoch, ab 16:30 - 18:00h

Zugbrücke außer Betrieb: Warum IT und Business nicht zueinander finden!

Das Wort Digitalisierung ist in aller Munde. IT und der Umgang mit IT wird zunehmend entscheidend für den Unternehmenserfolg. Also glückliche Zeiten für die Mitarbeiter der Unternehmens-IT? Gefragte Gesprächspartner für den strate-gischen Dialog, kritische Ressourcen für den Unternehmenserfolg?
Weit gefehlt! Sie stehen weiter eher im Ruf der Verhinderer von Innovation und schneller Transformation, der Graben ist so groß wie eh und je.
Woran liegt es und was muss sich ändern?

Referent: Dr. Rainer Janßen, CIO der Munich Re

Ort: Informatikzentrum der RWTH Aachen, Ahornstr. 55, Aula 2

17.02.2016 Mittwoch, ab 18:00h

Sicherung der Digitalen Transformation

Referenten:
Michael Mertens, iDev GmbH

Ort: Informatikzentrum der RWTH Aachen, Ahornstraße 55, Gebäude E3, 2. Etage